Bildungsgutschein: Dein Weg zur Weiterbildung

Was ist eigentlich ein Bildungsgutschein? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, wo beantragt man ihn und wie löst man ihn ein? Dieser umfassende Leitfaden zum Bildungsgutschein liefert Antworten.

Bildungsgutschein: Dein Weg zur Weiterbildung

Was ist eigentlich ein Bildungsgutschein? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, wo beantragt man ihn und wie löst man ihn ein? Dieser umfassende Leitfaden zum Bildungsgutschein liefert Antworten.

Was ist der Bildungsgutschein?

Mit dem Bildungsgutschein bestätigt ein Kostenträger wie die Agentur für Arbeit, dass die Kosten für eine berufliche Weiterbildung übernommen werden. Die deutsche Regierung unterstützt dadurch arbeitslose oder von der Arbeitslosigkeit bedrohte Personen, langfristig am Arbeitsmarkt teilzuhaben.

Der Bildungsgutschein wird von der zuständigen Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter ausgestellt, nachdem im persönlichen Gespräch festgestellt wurde, dass eine berufliche Förderung notwendig ist. Anschließend muss der Bildungsgutschein bei einem zugelassenen Anbieter eingelöst werden.

Wie sieht ein Bildungsgutschein aus?

Ein Bildungsgutschein ist ein Dokument, auf dem die Rahmenbedingungen für eine berufliche Weiterbildung festgehalten werden. Wichtig zu beachten ist, dass der Bildungsgutschein für eine bestimmte Person ausgestellt wird und nicht übertragbar ist. Außerdem müssen die Inhalte und Rahmenbedingung der gewählten Weiterbildung mit den Angaben auf dem Bildungsgutschein übereinstimmen.

Auf dem Bildungsgutschein ist vermerkt: 
  • Gültigkeitsdauer: In welchem Zeitraum der Gutschein eingelöst werden muss
  • Kosten: Welche Kosten übernommen werden z.B. Weiterbildungskosten und Fahrtkosten
  • Weiterbildungsdauer: Wie lange die Weiterbildung dauern darf
  • Bildungsziel: Welche Weiterbildungsmaßnahme gefördert wird
  • Unterrichtsart: Ob die Weiterbildung in Voll- oder Teilzeit stattfindet
  • Weiterbildungsstätte: Ob die Maßnahme von der Agentur für Arbeit oder einem anderen zugelassenen Bildungsträger durchgeführt wird
  • Weiterbildungsort: Ob die Weiterbildung vom Wohnort erreichbar sein muss oder ein Umzug möglich ist
Wie sieht ein Bildungsgutschein aus
Wie erhalte ich einen Bildungsgutschein

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Bildungsgutschein erfüllen?

Voraussetzung für die Ausstellung eines Bildungsgutscheins ist, dass eine Weiterbildung notwendig ist. Sie sollte zu einer Kompetenzerweiterung und Verbesserung der Beschäftigungsmöglichkeiten führen. Die Weiterbildungsmaßnahme muss sich dabei am Bedarf des Arbeitsmarktes orientieren, damit die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Einstieg in den Arbeitsmarkt gelingt.

Voraussetzungen für einen Bildungsgutschein sind:
  • Arbeitslosigkeit
  • Drohende Arbeitslosigkeit (z.B. drohende Kündigung, auslaufender Arbeitsvertrag)
  • Fehlende Kompetenzen, um das derzeitige Arbeitsverhältnis zu sichern
  • Fehlende Qualifikation, die für den aktuellen Beruf relevant ist
  • Fehlender Schul- oder Berufsabschluss (das beinhaltet auch, nicht mehr im ursprünglich erlernten Beruf arbeiten zu können aufgrund von beispielsweise einer Krankheit)

Wer hat Anspruch auf einen Bildungsgutschein?

Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland, die eine der oben genannten Voraussetzungen erfüllen, haben Anspruch auf einen Bildungsgutschein. Es gibt jedoch keine Garantie für die Ausstellung eines Bildungsgutscheins. Ob eine Weiterbildung notwendig ist, entscheidet der jeweils zuständige Berater der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters.

Wo bekommt man einen Bildungsgutschein?

Einen Bildungsgutschein kann man bei der Agentur für Arbeit und im Jobcenter beantragen. Außerdem fördern die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften und der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Weiterbildungen finanziell.

Die Kontaktinformationen zu deiner zuständigen Agentur für Arbeit findest du in der oberen rechten Ecke auf deinem Arbeitslosengeld-Bescheid. Solltest du bisher noch keinen Kontakt mit einer Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter gehabt haben, findest du die für dich zuständige Stelle über die Dienststellen Suche der Agentur für Arbeit.

Wie beantragt man einen Bildungsgutschein?

Der Bildungsschein muss vor Beginn einer Weiterbildung beantragt werden. Um einen Bildungsgutschein zu beantragen, muss man ein Beratungsgespräch mit dem zuständigen Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vereinbaren. Während des Gesprächs sollte man begründen, warum die Weiterbildung für eine künftige Beschäftigung wichtig ist.

Den Termin bei der Agentur für Arbeit oder Jobcenter vorbereiten
Neben einer guten Begründung, warum die Weiterbildung notwendig ist, sollte man folgende Unterlagen und Informationen mitbringen:
  • Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis) ggf. einen Nachweis über den Wohnsitz und die Anmeldung in Deutschland (eine sogenannte Anmeldebescheinigung)
  • Aktueller Lebenslauf
  • Übersicht aller bisherigen Bewerbungen
  • Informationen über die gewünschte Weiterbildung (Name des Bildungsträgers, Nummer der Bildungsmaßnahme sowie Beginn und Ende der Weiterbildung)
  • Informationen zur aktuellen Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach dem Beruf z.B. mit Hilfe von aktuellen Screenshots von Job-Portalen
Mit Bildungsgutschein Umschulung beantragen
Online Weiterbildung mit Bildungsgutschein

Für welche Umschulungen und Weiterbildungen gilt der Bildungsgutschein?

Das Arbeitsamt finanziert Ausbildungen, Umschulungen und Weiterbildungen verschiedenster Art. Es können beispielsweise Kurse an Abendschulen, Online-Weiterbildungen oder IHK-Ausbildungen absolviert werden. Was für eine berufliche Weiterbildung gefördert wird, entscheidet die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter individuell für jeden Antragsteller. Auch die Dauer und Höhe der Förderung wird entsprechend festgelegt.

Zusätzlich zu den Kursgebühren können Arbeitslosengeld, Übergangsgeld oder Kindergeld übernommen werden. Zudem zahlt die Agentur für Arbeit Beiträge zur sozialen Absicherung, wie Beiträge zur Kranken-, Renten-, Pflege- und Unfallversicherung.

Was ist eine AZAV-Zertifizierung?

Bildungsgutscheine können üblicherweise nur bei zugelassenen Bildungsträgern und für zertifizierte Maßnahmen eingelöst werden. Einen zugelassenen Bildungsträger erkennt man an der AZAV-Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). Die AZAV-Zertifizierung ist ein Qualitätssiegel im Weiterbildungsbereich.

In 5 Schritten mit dem Bildungsgutschein zur Weiterbildung

  • Für eine Weiterbildung entscheiden
  • Termin bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vereinbaren
  • Termin vorbereiten: Notwendigkeit der Weiterbildung begründen, aktuellen Lebenslauf und bisherige Bewerbungen mitbringen, Informationen zur Weiterbildung und zur Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt zusammentragen
  • Bildungsgutschein während des Termins beantragen
  • Den Bildungsgutschein beim zugelassenen Bildungsträger vor Beginn der Weiterbildung einlösen

Coding Bootcamp mit Bildungsgutschein

Im “Mobile App Development” Kurs vom Syntax Institut erlernen die Teilnehmer innerhalb von 12 Monaten die technischen Fertigkeiten für einen Quereinstieg in der App Entwicklung. Der Kurs wird durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter mit einem Bildungsgutschein finanziert.

Schritt für Schritt zur App Entwickler Weiterbildung:
  • Anfrage und Beratungsgespräch: Nachdem du das Kontaktformular ausgefüllt hast, setzt sich einer der Syntax-Mitarbeiter mit dir in Verbindung.
  • Angebot: Anschließend erhältst du vom Syntax Institut ein auf deine Bedürfnisse abgestimmtes Angebot, mit dem du auf deinen Arbeitsvermittler bei der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter zugehen kannst.
  • Kostenübernahme: Das finale Angebot wird von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter geprüft und genehmigt.
  • Bildungsgutschein einlösen: Reiche den Bildungsgutschein beim Syntax Institut vor Kursbeginn ein.

Erfahrungen mit dem Bildungsgutschein

★★★★★

„Durch mein großes Interesse am Programmieren bin ich auf das Syntax Institut gekommen und jetzt schon seit 2 Monaten dabei. Ich bin positiv überrascht, was in kurzer Zeit möglich ist.“

Edward F. (28)
★★★★★ 

„Der Kurs ist angenehm strukturiert zwischen Praxis und Theorie. Die Tutoren sind kompetent, freundlich und engagiert, was man auch über die Betreuung durch das Syntax Institut sagen kann. Kurzum - ich bin dankbar, den Kurs gefunden zu haben.“

Mayuri H. (25)
★★★★★ 

„Am Anfang des Kurses dachte ich, ich packe es nie im Leben. Aber dank der tollen Betreuung habe ich jede Hilfe bekommen, die ich gebraucht habe, egal ob während des Kurses oder ausserhalb.“

Eugen G. (35)

FAQ

Was ist der Bildungsgutschein?
Mit dem Bildungsgutschein bestätigt ein Kostenträger wie die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter, dass die Kosten für eine berufliche Weiterbildung übernommen werden. Der Bildungsgutschein wird im Gespräch mit einem Arbeitsvermittler beantragt. Dabei wird geklärt, ob die notwendigen Voraussetzungen für eine finanzielle Förderung erfüllt werden.
Wo beantragt man den Bildungsgutschein?
Ein Bildungsgutschein kann bei der Agentur für Arbeit oder im Jobcenter beantragt werden. Dafür ist ein Gespräch mit einem Arbeitsvermittler über den Fortbildungswunsch und die Möglichkeit einer Förderung mit dem Bildungsgutschein notwendig. Außerdem kann ein Bildungsgutschein bei den Rentenversicherungsträgern, den Berufsgenossenschaften und dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr beantragt werden.
Wie beantragt man den Bildungsgutschein?
Um den Bildungsgutschein zu beantragen, vereinbart man einen Termin bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter. Während des Termins wird geklärt, ob Bedarf und Anspruch auf die finanzielle Förderung mit einem Bildungsgutschein besteht.
Wer hat Anspruch auf einen Bildungsgutschein?
Anspruch auf einen Bildungsgutschein haben Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland, die arbeitslos sind, von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder denen relevante Qualifikationen für ihren derzeitigen Beruf fehlen. Ob die Voraussetzungen für die Förderung mit einem Bildungsgutschein gegeben sind, entscheidet der zuständige Berater der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters.
Was wird mit dem Bildungsgutschein bezahlt?
Die Agentur für Arbeit finanziert mit dem Bildungsgutschein Ausbildungen, Umschulungen und Weiterbildungen verschiedenster Art. Was für eine berufliche Weiterbildung gefördert wird, entscheidet die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter individuell für jeden Antragsteller.
Wie lange ist der Bildungsgutschein gültig?
Ein Bildungsgutschein ist üblicherweise maximal drei Monate gültig. Er kann jedoch auch deutlich kürzer gültig sein. Die Gültigkeitsdauer ist der Zeitraum, in dem der Gutschein bei einem zugelassenen Bildungsträger eingelöst werden muss und die Maßnahme begonnen wird.
Welche Umschulungen werden von der Agentur für Arbeit bezahlt?
Die Agentur für Arbeit bezahlt Weiterbildungen, Umschulungen und Ausbildungen in allen Branchen. Voraussetzung ist, dass ein entsprechender aktueller Bedarf auf dem Arbeitsmarkt besteht. Zudem muss der Bildungsträger eine AZAV-Zertifizierung haben.
Welche Berufe kann man mit dem Bildungsgutschein erlernen?
Mit dem Bildungsgutschein können viele verschiedenen Berufe erlernt werden. Die Agentur für Arbeit finanziert mit dem Bildungsgutschein alles von Fortbildungen, die nur wenige Wochen dauern, bis zu mehrjährigen Ausbildungen. Voraussetzung ist, dass der Beruf aktuell auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist.
Wie sieht ein Bildungsgutschein aus?
Der Bildungsgutschein ist ein offizielles Dokument, auf dem die Rahmenbedingungen für eine berufliche Weiterbildung festgehalten sind.

Auf dem Bildungsgutschein sind vermerkt: 
  • Gültigkeitsdauer
  • Kosten
  • Weiterbildungsdauer
  • Bildungsziel
  • Unterrichtsart
  • Weiterbildungsstätte
  • Weiterbildungsort
Gibt es einen Bildungsgutschein für berufstätige Menschen?
Für berufstätige Menschen kommt ein Bildungsgutschein nur dann in Frage, wenn sie von Arbeitslosigkeit bedroht sind, weil beispielsweise ein Arbeitsvertrag endet, eine Kündigung bevorsteht oder entsprechende berufliche Qualifikationen fehlen, um den Beruf weiterhin auszuführen.